„Sexismus oder Faulheit?“ IHR KÖNNT MICH.

Ein Servicepost.
cross-posted auf takeover.beta

Inhaltswarnung 1. Absatz: sexualisierte Gewalt in fiktiven Medien (danke für Erinnerung an Zweisatz)

Anlass:

 
 
Ich erkläre.

Mitten in die schönste Diskussion um … hmm, dass es keine weiblichen Tuskarr gibt bei World of Warcraft oder Elcor bei Mass Effect, dass schon wieder ein weiblicher Charakter Mysteriös Schwanger wird, dass zum VIERMILLIARDSTEN Mal eine Vergewaltigung (oder gleich ein paar hundert) die Protagonistin dazu bringen, Hart Und Beziehungsunfähig ™ zu sein, platzt unweigerlich jedesmal immer immer immer dieser Typ, weiß, cis, hetero, Science Fiction-/Fantasy-Geek (WIR KENNEN IHN ALLE) und sagt in etwa das Folgende:

„Ich glaube nicht, dass das SEXISMUS ist – die Spieleentwickler haben halt einfach Kosten gespart.“ (Wahlweise: Der Autor war einfach zu faul, sich was anderes auszudenken.)

Er sagt es ernsthaft.
Er denkt wirklich, das sei eine sinnvolle Antwort.
Er sagt das im Anschluss an eine minutenlange Diskussion zu Sexismus.
Als sei noch niemand in der Runde auf „ES WAR EINFACH NUR FAULHEIT!!1“ gekommen.

Das „Faulheit-nicht-Sexismus-Argument“ ist einfach Müll.

Das ist keine „zufällige“, sondern sexistische Faulheit.
Es ist sexistisch, bei männlichen Charakteren das Design oder individuelle Plots als zentral und interessant zu sehen, und die Ausgestaltung von weiblichen Charakteren als eine Art Bonus für Fleißpunkte, für den halt am End keine Kohle/ Zeit/ Bock mehr da war.

Das gilt übrigens genauso für jede andere Art von Faulheit-nicht-*ismus-Argument, z.B. „Alle sind Hetero? Das ist nicht heterosexistisch ‚gemeint‘ – der Autor war halt einfach zu faul, sich was anderes auszudenken.“

Spezifisch zu der Praxis in Science Fiction/Fantasy-Spielgestaltung, bei irgendwelchen nicht menschlichen „Völkern“ oder „Rassen“ die „females“ einfach mal wegzulassen (in einer Welt, die grundsätzlich immer in „männlich“ und „weiblich“ eingeteilt ist):

Das funktioniert meist über eine rassistische Instrumentalisierung von feministischen Themen, die in SF/F exakt genauso aussieht wie in der restlichen Welt: Irgendwelche nicht weiß/menschlichen „Völker“ oder „Rassen“ werden konstruiert, die „ihre Frauen“ schlecht behandeln (diese Zivilisationen werden gern auch gleich „primitiv“ und annähernd „tierhaft“ dargestellt, und die Frauen „females“ oder „Weibchen“ genannt). Auf diese Weise müssen Frauen garnicht erst designt werden, weil sie nie vorkommen (sie sind Unterdrückt ™ und in der Küche/ beim Beerensammeln/ mit der „Aufzucht“ der „Jungen“ beschäftigt, egal, bloß IRGENDWO ANDERS). Die „ganz normal (sexistische)“ weiße/menschliche Kultur, zu der der Protagonist üblicherweise gehört, kann sich dagegen als „zivilisiert“, „fortschrittlich“ und moralisch überlegen fühlen.
(Zu Rassismus in SF/F bitte hier einlesen – via N.K. Jemisin. Ich weiß aus dem Kopf keinen Artikel, der’s genau so auf den Punkt bringt, aber meine Basics hab ich aus dieser Diskussion und ihren Vorgängerinnen.)

Es geht nicht darum, dass da nirgendwo jemals Faulheit war. IM GEGENTEIL. Es geht nur um selektive Faulheit.

Der Punkt ist, dass für das Mass Effect-Universum der Seufzer „ooooch, brauchen wir jetzt WIRKLICH noch ein weibliches Salarian-Modell?“ ein kleiner, unwesentlicher Moment am Ende einer langen, langen Entscheidungskette ist, in der völlig andere Dinge eine Rolle spielen. Zum Beispiel:

„Hey, wie cool wäre es für unsere Galaktopolitik, so eine halb tierhafte dunkelh-aarige Supermackerrasse zu haben, die primitiv ist, aber auch auf schlichte Weise putzig, und dauernd nur Krieg führt in kleinen Stämmen gegeneinander? Und sie sind riesige Muskelpakete, daran sieht man, dass das mit dem dauernd kämpfen und brutal sein und keine richtige Zivilisation auf die Reihe kriegen total in Einklang steht mit ihrer biologischen Veranlagung, deshalb sind sie auch tendenziell alle ziemlich ähnlich und reden nur von Kämpfen und Ehre und so, und die einzelnen Leute sind ihnen total egal. UND SIE VERMEHREN SICH! Sie werden uns alle überrennen! Das gibt JEDE MENGE COOLE KÄMPFE!

Wir bringen sie in einen Konflikt mit, äh, den anderen Aliens, die auf ihre Weise genauso brutal sind und sie durch, äh, Wissenschaft ausrotten wollen (HINTERGRUND, LEUTE), und menschliche Helden können dem dann zwiespältig gegenüberstehen, sich generell aus allem raushalten und natürlich an nichts schuld sein.

Fertig!

Oh, ach, Frauen?
Für die GANZEN Alien races, die wir uns grad ausgedacht haben?
äh.
Ach, echt jetzt.“

Der Punkt ist also weniger Faulheit als Interesse für eine andere Art von Geschichte, in der nicht menschliche Aliens als stereotypisierte Einheit gedacht sind, und in der deshalb Frauen, als eh nur Fortpflanzungsträgerinnen der in der Regel männlich gedachten Norm-Aliens, einfach nicht relevant sind.
„Alienfrauen“ gibts ja auch schon als eigene Rasse.

Desinteresse an Nicht Männern, die irgendeine andere Funktion erfüllen als Sexy Eye Candy mit stereotyp weiblichen, für weiße cis Heterotypen unbedrohlichen Eigenschaften ist in meiner Terminologie aber nicht „Faulheit“, sondern „Sexismus“.

Und was ist das Perfide an dem „Faulheits“-Scheißargument?

Dass das suggeriert, weniger Sexismus, Rassismus etc. wäre grundsätzlich ein MEHRAUFWAND.

FICKT EUCH. Schreibt ANDERS. Nicht mehr.

10 Kommentare

  1. gruul

    Ich weiss das gehört nicht wirklich zum Thema, aber das Fehlen der female turians wurden auch in einem Interview mit den ME-Machern einmal angesprochen. Darauf waren zwei Antworten zu hören : (http://masseffect.wikia.com/wiki/Turian unten) : in ME 1 war für die female Turians nicht genug Speicher übrig. Das ist kein Witz; da das Spiel auf einer XBoX 360 mit 512MB laufen muss, haben sie nur ein begrenzte Anzahl an 3DModellen, die aktiv im Arbeitsspeicher gehalten werden. Es wurde also mit voller Absicht gemacht, die Ausgestaltung der weiblichen Aliens wurde als so unewichtig empfunden, dass man dafür keine anderen Einschnitte beim Spiel machen wollte.

    In Mass Effect 2 (Wo die Aussenlevels absichtlich kleiner gemacht wurden, um grössere Texturen + Polygonzahlen verwenden zu können) war es eigentlich geplant, diese mit einzubauen (Ich finde den Link gerade nicht, aber das war auch ein Interview mit Zeschuk). Nach einem Brainstorming und 3 Stunden, bei denen anscheinend überhaupt nichts rauskam (Zeschuk sagte damals, man wollte den female Turians nicht einfach Geschlechtsmerkmale von Säugetieren (Brüste, Beckenanpassungen etc.) geben, um sie femininer zu machen) haben sie dann entschieden, dass female Turians sich nicht wirklich von male turians unterscheiden sollten, daher haben sie dann keine Anpassungen vorgenommen. In den Comics vor ME3 sieht man dann weibliche Turians, die fast genau gleich wie männliche aussehen (Man merkt das nur Aufgrund des Pronomens, das sie Personen verwenden). Damit haben sie natürlich auch weiter an Entwicklungszeit gespart und müssen sich darüber nun keine Gedanken machen. Da kann man sehen, wieviel „Arbeit“ da wirklich reingeflossen ist…

    Ich hoffe, das hat dir rein von den Informationen her geholfen😉.

    • kiturak

      Ha! Ich liebe das😀

      Sehr willkommen, danke.

      Hatte abgesehen davon fast ein schlechtes Gewissen, dass ich die Asari so einfach als „Frauen“ bezeichne, weil laut Story sind sie’s ja nicht. Da lass ich also sozusagen ne super Möglichkeit weg, ne empowernde Darstellung ner agender-Kultur abzufeiern, oder so. Bloß leider … NEIN, Leute, einfach nicht. Das sind optisch konventionell „schöne“ Menschenfrauen, nur mit blauer Haut (fuck, irgendwo gabs den rant von ner Bloggerin of Color, dass es mehr blaue als Schwarze Frauen in SF/F gibt), die praktischerweise nicht Besitz Von Typen sind und deshalb Für Sex Mit Allen Anderen Zur Verfügung Stehen. Na danke.
      Das Pendant, bei dem ich mich immer noch wegschmeißen kann, sind die Orcs bei Warhammer, die alle männlich sind, weil – Erklärung! SIE AUS SPOREN WACHSEN. (kotz)

      Ich kann da ohne Ende mit weitermachen – Die Taunka in WoW/Nordend, bei denen sie einfach Taurinnen als Frauen hingestellt haben.
      GANZ ERNSTHAFT, ich meine WAS ZUM HENKER GLAUBT IHR WIR MERKEN DAS NICHT WIE DREIST GEHTS DENN NOCH TRETET MIR DOCH GLEICH INS GESICHT OK IHR WOLLT MEINE KOHLE NICHT DANN SAGT DAS DOCH – wtf. wtf. wtf. Hatte mehrere Gründe, warum ich damals aufgehört hab zu spielen, aber die Taunka waren vorn mit dabei. (Wir haben uns natürlich damals alberne Hintergrund-Plots ausgedacht dafür. Und, wo schon das Taurinnen-Design ja ne eigene Geschichte hat … ok, ich hör auf😀 )

      Jedenfalls, müsste mal eine_r n Lexikon schreiben mit den „originellen“ In-Game-Begründungen, warum WIEDER nur ein Geschlecht designt wurde.

      Das männliche „Default“-Alien hat ansonsten in etwa die gleiche Logik wie „Unisex“-T-Shirts – die für nen männlich normierten Körper ausgelegt sind.
      IHR ÄRSCHE!
      *Faust schüttel*

  2. gor

    ich habe keine ahnung davon. ich spiele nicht. der text lässt sich für mich auf nachrichten o.ä. genauso anwenden. tägliches kotzen bei männlichen* „völkern“, männlichen* „dissidenten“, männlichen* „terroristen“, männlichen* „staaten“, „städten“…….

    • gor

      ja muss er! ich denke schon die ganze zeit: das hätte ich besser machen müssen!!! leider machen mich kommentare, die ich schreiben will, immer noch total nervös. und dann will ich etwas schreiben, und es kommt nicht so gut raus… schwierig. irgendwie bildet das internet für mich immer noch eine barriere. hm. jedenfalls, finde ich den text und den blog super und wollte nichts doofes machen. sorry

      • kiturak

        Huch? Ich versteh‘ nicht ganz. Wer muss was? Jedenfalls: Alles ok, keine Sorge. Ja, ich find auch, dass sich der Text auf alles Mögliche andere anwenden lässt, aber da find‘ ich ja dann kein Ende😉 deshalb hab ich eben nur zu dem einen Argument in dem einen Bereich geschrieben.

  3. gor

    da stand (für mich zu sehen) die ganze zeit „dein kommentar muss noch moderiert werden“ und ich dachte mir: JA!
    das kein ende finden, bringt mich oft dazu mich komplett zu blockieren, dann tut es gut zu sehen, wie andere das machen, und dabei zu merken: ich muss nicht immer alles auf einmal sagen können. das hilft ein stück raus aus der verhassten (strukturellen) ohnmachts-position. danke

    • kiturak

      Juhu! Ja, ich hatte sone alles-sagen-müssen-Sperre auch ganz lang die ersten Monate dieses Jahr. Hatte immer das Gefühl, ich muss eigentlich ein Buch schreiben, weil immer alles zusammenhing und zueinander führte. Jetzt geb ich mir Mühe, einfach wieder Artikel „einfach so“ zu schreiben, zu „kleinen“ Sachen. Die sind eh immer groß genug😉

      Und, schrecklich! sorry, dass Du so lang auf das Freischalten warten musstest! Ich wollte eigentlich noch ne Anmerkung schreiben, dass ich erstmal zwei Wochen weg bin und mich nicht um die Kommentare kümmern kann, habs aber in der Hektik nicht mehr gemacht. Und sowas kommt dann bei raus!

      Danke übrigens für das Kompliment, freut mich total🙂

  4. Uli

    Hui, zu so einem prägnanten Artikel noch keinen Kommentar geschrieben:
    @Artikel: Ich zocke ja seit Längerem nicht mehr, aber während meinem großen Zeichentrick- und/oder Superheld_innen-Zeugkonsum nervt mich der männliche Standard auch sehr. Insbesondere wenn z. B. Justice Leage Unlimited regelmäßig diverse Hautfarben bei Hintergrundcharakteren zeigt, die auch immer wieder heteronormie-untypische Berufe ausüben, dann bei Außerirdischen wieder derselbe doofe Standard bei Körperform, Haltung und Stimme gehalten wird. Gut, so richtig fortschrittlich war die Serie, doch wenn einzelne *Ismen nicht auftauchen, bin ich oft enttäuscht, wenn doch andere hervortreten.:-/

    @Kommentare: 1. gor, da sind super Ergänzungen, das nervt mich auch die ganze Zeit. Oder auch, dass es scheinbar niemanden an meiner Schule stört, dass es „Lehrerkonferenz“ genannt wird.
    2. Nicht-alles-schreiben müssen: Das lese ich gerade echt gerne! Mich blockiert der innere Drang zu Umfassendheit auch immer wieder.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s