Fremde Federn rupfen

„Some of us are trying to have a civilization here“

Dieser schicke Spruch ist keinen Zentimeter hoch auf meinem Mist gewachsen!

Ich hätte, als ich es da hingesetzt habe, auch eine_n Autor_in dazugesetzt (als ich die Blog-Untertitelfunktion zuerst entdeckt habe, hab‘ ich dort je nach Laune zufälligen Kram hingeschrieben – kann jederzeit wieder so werden. „Immer nur meckern“ ist ein super Motto für jeden Tag!), es gibt aber tatsächlich zwei Quellen dafür, und ich konnte mich nicht entscheiden.
Da es auf Englisch hier steht und ich niemals auf Englisch hier schreibe, dachte ich, das ist ohnehin als Nicht Von Mir erkennbar – wer es lustig findet, wird es im Netz suchen, überhaupt, Bloguntertitel? von den sieben Leuten, die hier lesen, sehen das zwei (case in point: Mein Mensch für jeden Tag ™ hatte den bis heut nicht bemerkt).

Da diese Schönheit von Spruch sich aber festzusetzen scheint (ich mag ihn so gern!), und nicht nur tatsächlich geschätzt wird, sondern in mir allmählich der Verdacht Gestalt annimmt, Leute schreiben ihn mir zu (aaaaahhh!!), ist aber langsam ein Quellenverweis fällig.

Quelle Nr. 1!

Der großartige Webcomic Templar, Arizona, den ihr alle nicht lest. ICH SEHE DAS. Er ist in meiner Blogroll!

Dort heißt es „We are trying to have a Civilization here“ und ist ein politisches Motto der Templar Social Hygiene Coalition – BECAUSE YOU ARE SUPPOSED TO DO THAT.

Das fand ich großartig und hab den Spruch für den Blog nochmal gegoogelt (Weil ich die genaue Stelle nicht mehr auf Anhieb gefunden hatte, vermutlich), und stieß so auf

Quelle Nr. 2:

Seinfeld.

Jerry: So, how’s the fornicating gourmet?

George: Doing quite well, thank you. Yesterday I had a soft boiled egg and a quickie. You know what? If I could add TV to the equation, that would really be the ultimate.

Jerry: George, we’re trying to have a civilization here.

Das ist gleich eine ganz andere Bedeutung, und es ist zehn Jahre älter.
Damals hab ich den Spruch aber auf wikipedia gefunden, wo er den Wortlaut hatte, wie ich ihn verwende, „Some of us“.
Ich habe wirklich keine Ahnung, ob Spike den Seinfeld-Spruch kannte oder nicht – auf jeden Fall mochte ich die Mehrdeutigkeit des Mottos, und konnte mich nicht für eine der beiden Quellen entscheiden. Die Spike-Formulierung ist sehr festgelegt auf die Tut Was Man Euch Sagt-Aussage, während die some of us-Formulierung zwar offener ist, aber der Spruch im Originalkontext recht plump. Ich bräuchte also den Wortlaut von Seinfeld und die feinen kleinen Nuancen aus Templar, Arizona.

Kurz, es war gräßlich kompliziert, ich dachte, steht hier eh nur zwei Wochen, liest kein Schwein, Leute solln selbst mal Sachen suchen.

Hiermit hoffentlich berichtigt:
some of us are trying to have a civilization here – Seinfeld/Templar, Arizona

Gut so?

7 Kommentare

  1. Affenfotochristoph

    Ich habs damals gesehen, gegooglet und bin auf Seinfeld als Quelle gestossen, interessant, dass das gar nicht die alleinige Herkunft ist.
    Übrigens mochte ich die wechselnden Blogunterschriften auch sehr🙂

    • kiturak

      Ja, das hätte ich auch gleich zuende denken können. Um weiterzumachen mit den Zitaten: „Anything worth doing is worth doing right“. Hunter S. Thompson zugeschrieben, aber das kommt mir genauso plausibel vor, wie dass Seinfeld seine eigenen Witze schreibt.
      Dass die weißer Typ-Quelle überall im Internet ist, während die Schwarze Frau-Quelle nicht ankommt, ist auch wieder die Spitze von so einem *istischen Eisgebirge. Werd oben die Reihenfolge noch austauschen.

      … Ich würd ja wieder Sprüche wechseln, aber ich bin so träge! Genauso mit den Header-Bildern. Bin schon froh, dass ich wieder schreibe. Ich weiß! Ich kann die Sprüche über ein verurteilt mich! crowdsourcen, ich wollte die Serie immer mal fortsetzen, mir ist nur nie was eingefallen. Es lesen auch mehr Leute momentan, vielleicht gibt’s lustige Trolle! Heh.

  2. delilah

    Ich hatte bei dem Untertitel spontan negative Assoziationen. Kommt von der Auseinandersetzung mit Antideutschen, die den Begriff gern (und deckungsgleich mit ganz normalen Reaktionären) für ihre kulturalistische Propaganda gegen Muslim_as verwenden. Als ich nach den möglichen Definitionen von Zivilisation gegoogelt habe, bin ich auf dieses großartige Zitat gestoßen: http://www.zitate-online.de/literaturzitate/allgemein/2274/die-grenze-zwischen-zivilisation-und-barbarei.html

    • kiturak

      huch? Das tut mir leid, das war natürlich überhaupt nicht der Plan. Ich meinte dies hier:

      „Sich mit fremden Federn schmücken“ ist eine Redewendung mit den Sinn von „Verdienste anderer als die eigenen ausgeben“, die auf die Äsops Fabel von der „Krähe und die Pfauen“ zurückgeht, in der eine Krähe sich mit ausgefallenen Federn der Pfauen schmückt.

      Meinst Du, ich soll den Titel ändern?

        • kiturak

          😀 Oh, seht Ihr? Ich wusste schon, dass ich um die Uhrzeit nichts mehr kommentieren sollte!
          Danke fürs Denken.

          Aber das Zitat war übrigens super.

          Ja, ich mochte eben, dass das sowohl negativ als auch positiv zu deuten war, das mit der Zivilisation, und so fühl ich mich auch meistens.

    • kiturak

      Das klingt jetzt blöd, aber hast Du einen Beispielsatz oder sowas? Ich kann mir irgendwie den Kontext garnicht vorstellen, und interessieren würde es mich schon.

      Musst aber nicht; wenn Du Dich wohler fühlen würdest mit einem anderen Titel, sag’s einfach, ich denk mir was aus.
      [hat sich erledigt😀 heh.]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s