Meine schlechte Laune ist genetisch.

Wolltet Ihr gerade etwas in dieser Richtung sagen?

Evolutionary Psychology Bingo
Bild: Evolutionary Psychology Bingo, aus punkassblog (Entschuldigung, unscharf! Unter dem Link besser, aber für hier zu groß).
Beschreibung mit Texten siehe unten.

Bevor jemand auf die Idee kommt:

Kommentare, die Euch dazu einfallen, Unterschiede im menschlichen Verhalten – speziell im Bereich sozialer Diskriminierung/Gruppenstereotypisierung – durch (Evolutions-)Biologie zu erklären, haben eine geschätzte 95%-Chance, nie das Licht dieser Seiten zu erblicken. Das ist evolutionär bedingt.

Evolutionary Psychology Bingo (Bild) – Ein in 5 x 5 Felder aufgeteiltes Rechteck, mit den folgenden Texten innerhalb der Felder: (Fassung mit Textfeldern dieser und anderer solcher Bingo-Karten bei metalsunflower)


Erste Reihe

  • Reference to Pinker
  • Men evolved not to see dirt; they need their sharp eyes for hunting
  • Women “naturally” desire men with high incomes
  • “It can all be traced back to our savannah ancestors!”
  • “Science isn’t PC”

Zweite Reihe

  • Euro-centrism
  • The gender dynamics of our savannah ancestors looked curiously like those of 1950s America
  • Complete misunderstanding of the mechanics of natural selection
  • Confusion over whether they’re rationalising polyamory or nuclear-family patriarchy, but whatever they’re rationalising, only men evolved to enjoy it
  • Men “naturally” desire skinny blonde 17-year-olds with symmetrical features

Dritte Reihe

  • “I need to spread my seed! It’s a biological imperitve!”
  • All human behaviour is hardwired into our genes
  • FREE SPACE: is a male undergraduate who can’t get laid
  • Breast-fetishism
  • Pseudo-scientific justification of the status quo

Vierte Reihe

  • Women like pink things, possibly because of berries in a forest
  • “Natural” is always good, unless the evolutionary psychologist needs glasses, of course
  • “I can rotate three-dimensional objects in my mind and you can’t”
  • “It’s a FACT. I don’t need to prove it”
  • Most geniuses are men

Fünfte Reihe

  • “Fertility fertility peak attractiveness blah blah blah”
  • A fetish for averaging
  • Believes that women talk more than men, but for some reason won’t let you get a word in edgewise
  • Rape is an adaptation
  • Uses the terms “human nature” and “science” in the same sentence yet manages to keep a straight face

2 Kommentare

  1. Uli

    Ich zitiere eine befreundete Psychologin: Verhaltenspsychologie findet empirisch keine geschlechtsspezifischen Eigenschaften oder Verhaltensweisen. Es gibt teilweise gewisse Häufungen, allerdings ist die Diversität der Ergebnisse innerhalb der Geschlechter trotzdem so enorm, dass diese nicht aussagekräftig sind. Man geht davon aus, dass besagte Häufungen hauptsächlich prägungsbedingt entstehen.

  2. Pingback: Evoluntionäre Psychologie erklärt alles! « Drop the thought

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s