rassistisches Eis

Okay, Leute.

Um es gleich vorweg zu sagen: Das Eis? Mag keine bösen Absichten haben, aber zwischen Absicht und Wirkung besteht eben ein kleiner, wichtiger Unterschied.

Aber, ja, natürlich geht es an sich nicht um das Eis, sondern um die Leute, die es verkaufen. Punkt ist, grad hat es wieder eine Eisdiele in unsrem hübschen Kaff für nötig gehalten, den Eism**r (meines Wissens neu, aber ich war da auch erst einmal) einzuführen. (Raten: 5 – 4 – 3 – jaa, Eis mit Schokolade drüber.)

Sicher, warum nicht gleich die Menschen ansprechen, die es für eine gute Idee halten, Eis mit Schokoüberzug rassistische Namen zu geben?

Aber es gibt für solche Fälle auch eine sehr schicke Karten- und Aufkleberserie, die ich bei der Gelegenheit gern bewerben möchte.
Zum Selberbasteln!
Brought to you by der braune mob:

Kampagne gegen öffentliche Rassismen.

Hingehen, draufkleben, danke.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s